Wichtige Informationen

Verbraucherinformationen

Auch wenn der Wechsel des Strom- oder Gasanbieters in der Regel einfach und problemlos von statten geht, so sollte der Verbraucher doch einige Punkte beachten.

Wichtig ist erst einmal eine Preisgarantie über die Laufzeit des Vertrages. Man sollte den Vertrag auf ein Jahr begrenzen und sich dann neu informieren.

Sonst könnte es passieren, dass trotz der einjährigen Preisgarantie die Preise im zweiten Jahr kräftig erhöht werden. Eine längere Preisgarantie als ein Jahr geben die Anbieter nämlich nicht. Manche Anbieter bieten Pakete an. Man kann also eine bestimmte Menge an Kilowattstunden zu einem bestimmten Preis kaufen. Das bietet sich nur an, wenn man seinen Strom- oder Gasverbrauch genau kennt und seit Jahren immer den gleichen Verbrauch hat.

Denn der Haken an diesen Verträgen ist meistens, dass bei einem niedrigen Verbrauch nichts erstattet wird, bei einem höheren Verbrauch der Mehrverbrauch jedoch mit deutlich erhöhten Preisen abgerechnet wird. Dann hat man nichts gespart.

Man sollte also bei schwankendem Verbrauch immer einen Anbieter aussuchen, der nach dem tatsächlichen Verbrauch abrechnet und den Kauf dieser Strom- oder Gaspakete vermeiden. Viele Anbieter räumen bei einer Vorauszahlung noch einmal einen Preisnachlass ein. Man sollte sich das überlegen. Gerät das Unternehmen in die Insolvenz, ist der gezahlte Betrag futsch. Auch das ist schon passiert. Da sollte man vielleicht doch lieber eine monatliche oder vierteljährliche Zahlungsweise vereinbaren, das Risiko ist geringer.

Die meisten Unternehmen verlangen eine Kaution, die mit der letzten Zahlung verrechnet wird. Auch hier sollte man aufpassen.

Beim Anbieterwechsel ist es Anfang dieses Jahres einigen Kunden passiert, das sie sich für einen Anbieter entschieden hatten, den Antrag ausgedruckt und hingeschickt hatten und dann nach einigen Wochen die Nachricht bekamen, es täte dem Anbieter leid, dieser Preis sei befristet gewesen und mittlerweile überholt. Sie könnten nun den Vertrag zu etwas teureren Preisen anbieten.

Man sollte bei solchen Nachrichten nicht unterschreiben, sondern eine Verbraucherorganisation aufsuchen und sich beraten lassen.

 

Anbieterwechsel

Viele Menschen tragen sich mit dem Gedanken, den Strom- oder Gasanbieter zu wechseln.

Sie scheuen dann letztendlich davor zurück, weil sie Bedenken haben, dann könne irgendetwas nicht klappen und dann stünden sie da ohne Strom oder Gas. Diese Bedenken braucht niemand zu haben.

Der Anbieterwechsel klappt in der Regel völlig problemlos. Wenn man sich für einen Anbieter entschieden hat stellt man einen Antrag. Über die Anbieter, die in dem jeweiligen Wohngebiet verfügbar sind und deren Preise kann man sich bei Verbraucherverbänden erkundigen.

Man kann auch problemlos im Internet, wie z.B. hier beim Energiepreischeck, die Preise der verschiedenen Anbieter erhalten und vergleichen. Es gibt verschiedene Verbraucherportale, die die günstigsten Anbieter für den jeweiligen Verbrauch suchen. Die bekanntesten sind Verivox.de, Wechseln.de, Tarifkosten.com und andere mehr.

Dort kann man einen Vertrag anfordern oder den Vertrag auch gleich online ausfüllen und ausdrucken. In diesem Vertrag wird man auch gefragt, ob man selber den bisherigen Anbieter kündigen möchte oder ob der neue Anbieter den Wechsel vornehmen soll. Das ist immer besser, denn dann hat man die Gewissheit, dass der Wechsel reibungslos über die Bühne geht.

Zu einem bestimmten Stichtag wird dann der Zähler abgelesen und man hat einen neuen Stromlieferanten. Außer dem Ablesen des Zählers bekommt man nichts davon mit. Meistens haben diese Verträge eine Laufzeit von einem Jahr.

Man ist also gut beraten, sich wieder rechtzeitig über die Strompreise zu informieren und den Anbieter zu wechseln oder aber den Vertrag zu verlängern. Eine automatische Verlängerung sollte man vermeiden, sondern man sollte selber die Verlängerung anstreben, nachdem man die Preise verglichen hat.

Verbraucherinformation Partnerprogramme
Verbraucherinformation Partnerprogramme




Partnerprogramme oder Affiliateprogramme zum Geld verdienen im Internet als Webmaster

Handy-PP | Energieportale-PP | Versicherungs-PP | Finanzen-PP | Reise-PP | Urlaubs-PP |



Sitemap-DSL | Sitemap-Strom | Sitemap-Gas |


- DOMAINHANDEL - DOMAINVERKAUF - DOMAINBOERSE - DOMAINKAUF -

Die Domain www.checkvergleich.de
steht zum Verkauf,
wenn Sie diese Domain kaufen moechten
dann geben Sie ein Angebot ab 2 9 9 0 0 Euro
an die Email Adresse ab:
mit Angaben der Domain URL:
Name und Ihre Email nicht vergessen.
Domainperle.de Domainhandel Domainverkauf Domainboerse Domainmarktplatz

- Ein Vergleichportal Script kann von einem Externen Anbieter kostenlos UEbernommen werden, Der Link zum Anbieter ist: || zum kostenlosen Vergleichsportal ||
wer Interesse hat :